Logo Pranazentrum Dresden e.V. PRANA-ZENTRUM DRESDEN
Glashütter Str. 101A PENTA PARK

Special

Suche nach in Reihenfolge
DatumOrtHinweise
25.10.2017
10:30 - 12:00 Uhr
PRANA-Zentrum Dresden
Glashütter Str. 101 A
01277 Dresden
Referent: Jens Walter
Anmeldung: Jens Walter

Kosten: 10,- €
Thema: SAMARA YOGA mit Jens Walter (ab 4.10. wöchentlich Mittwoch)
Einstieg in die sanfte körperlich-geistige Bewegungskunst des Samara Yoga als Angebot auch für jene Menschen, die eigentlich nie zum Yoga kommen würden und sich vielleicht noch als Yoga-"Muffel" betrachten ... anzufangen ist einfach wohltuend!
Voraussetzung: keine - offen für alle Interessenten
Kontakt + Anmeldung: Jens Walter SMS 0151-26943825 (...mehr unter Referent)

29.10.2017
11:00 - 12:30 Uhr
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Taschenberg 2, Residenzschloss
01067 Dresden
Referent: Dipl. phil. Patricia Gulde
Anmeldung: Prana-Team Dresden

Kosten: 10,- € (Führungsgebühr) zuzüglich Eintritt
Thema: Betrachtungen in der Ausstellung „JACOB BÖHME - ALLES IN ALLEM“ (Schlosskapelle Dresden)
ANMELDUNG bis Mittwoch 25.10. erbeten!
Ehe die Schlosskapelle im Residenzschloss für die nächsten zwei Jahre schließen wird, bietet die nach Meinung von Fachkreisen wohl beste Ausstellung des Luther Jahres Gelegenheit, in die Gedankenwelt des Schusters Jacob Böhme einzutauchen, der zu den wichtigsten deutschen Mystikern, Theosophen und Schriftstellern zählt und Autoren und Künstler bis in unsere Gegenwart fasziniert. Nach Böhmes Entwurf der „Philosophischen Kugel“ wurde die Schlosskapelle zum begehbaren Gedankengebäude gestaltet, in welchem bemerkenswerte Schriften, Dokumente und Kunstwerke vom Wirken des Autodidakten zeugen. Der Görlitzer Böhme gilt als einer der ersten Wegbereiter überkonfessioneller Spiritualität. Der kirchlichen „Erbsünde“ stellt er die „Erbfreiheit“ gegenüber. Obwohl ein guter Christ, waren Böhme Konfessionen weniger wichtig als das Handeln des Menschen. Dazu Film am 31.10. / 19:00 Uhr im PRANA-Zentrum

31.10.2017
19:00 - 21:00 Uhr
PRANA-Zentrum Dresden
Glashütter Str. 101 A
01277 Dresden
Referent: Prana-Team Dresden
Kosten: 8,- € (Spende für die Filmleinwand)
Thema: Privatvorführung - Mein Lieblingsfilm ...eine Film-Meditation
MORGENRÖTE IM AUFGANG - Hommage á Jacob Böhme
Film von Max Hopp, Jan Korthäuer, Ronald Steckel, Klaus Weingarten
„Das ist kein Film für die Masse, aber ein Film für die Ewigkeit.“ Berliner Zeitung / „…Ein geradezu hymnischer Film ist das, der meditativ verfasst ist und meditativ gesehen und gehört werden will.“ Der Freitag / „Einer der tiefsinnigsten Menschen, die je gelebt haben.“ Ernst Bloch
Der Film erhielt zahlreiche Filmpreise (ohne Anmeldung)

05.11.2017
10:00 - 17:00 Uhr
Der genaue Ort wird noch bekanntgegeben

01277 Dresden
Referent: Cathrin Wallner
Anmeldung: Cathrin Wallner

Kosten: 110,- €
Thema: Seminar Special
TAO-QIGONG der ORGANE über die sechs heilenden Laute und die Atmung der Elemente
Mit diesem Geschenk alter chinesischer Mönche finden wir eine wunderbare Möglichkeit Ruhe und Harmonie in unser Organsystem zu bringen. Überhitzte, gestresste Organe werden gekühlt, belüftet, entspannt und harmonisiert. Mit Hilfe dieser wohltuenden und entspannenden Technik, können wir uns von alten emotionalen Blockaden befreien, die sich auf unsere Organe gelegt haben. Schon nach kurzer Zeit spürt man eine Veränderung.
Durch die Atmung der Elemente können wir um uns herum ein energetisches Schutzschild bauen, unsere Aura stärken und unsere Selbstheilungskräfte auf allen Ebenen unseres Körpers aktivieren.
Diese äußerst einfachen Übungen können auch von alten und/oder in der Bewegung eingeschränkten Menschen problemlos durchgeführt werden.

25.11.2017
10:00 - 18:00 Uhr
und
26.11.2017
10:00 - 18:00 Uhr
PRANA-Zentrum Dresden
Glashütter Straße 101 A
01277 Dresden
Referent: Dipl.-Rest. Thaddäus Gulde
Anmeldung: Prana-Team Dresden

Kosten: 320,- € inkl. Handout
Thema: Seminar Special: TRAUMA-FELDFORSCHUNG TFF mit Thaddäus Gulde -Teil 2 (Abschluss)
In unserem Energiefeld sind nicht nur die Informationen unserer eigenen Überzeugungen, Gedanken und Emotionen gespeichert, sondern auch die unserer Ahnen. Aktuelle Ergebnisse der Hirnforschung erbrachten Nachweise, dass sich zum Beispiel Kriegstraumen seit mehreren Generationen über das Informationsfeld weitervererben. Oft wissen wir nicht wovon unsere Ängste und Blockaden herrühren. Basierend auf der Aurachirurgie nach Gerhard Klügl arbeitet die TFF mit einer genauen Anamnese der Befindlichkeiten auf eine Auflösung der traumatischen Belastung hin. Dabei wird eine den zugrundeliegenden Konflikt auflösende Umprogrammierung erarbeitet, welche durch einen hohen Grad an Selbstbeteiligung des Klienten eine Aussöhnung und nachfolgende Selbstheilung in dessen Feld möglich macht.
In zwei aufeinander aufbauenden Seminaren kannst du als fortgeschrittener Prana-Anwender mit Praxis in P3 die systematischen Techniken der Trauma Feldforschung erlernen. Die beiden Seminarteile sind aufeinander aufbauend konzipiert und wie die Prana-Seminare zu einem großen Teil mit praktischen Übungen, die mit Arbeitsblättern begleitet werden, unterlegt.
Voraussetzung: Psycho-Prana P3, TFF Teil 1

01.12.2017
10:00 - 18:00 Uhr
PRANA-Zentrum Dresden
Glashütter Str. 101 A
01277 Dresden
Referent: Dipl. phil. Patricia Gulde
Anmeldung: Prana-Team Dresden

Kosten: 150,- € inkl. Skript und Imbiss (Wiederholer 60,- €)
Thema: Freitags-Seminar
PRANA-SPECIAL: ZELLHEILUNG - Prana-Heilung zur Therapie des zellulären Gedächtnisses
Der menschliche Organismus ist eine Gemeinschaft von ca 50 Billionen Zellen, deren Regierung der Geist ist. Haben wir eine gute Regierung, ist unser Körper gesund. Nur ca.5% der Erkrankungen sind genetisch verursacht. Warum sind dann die restlichen 95% der Menschen nicht alle gesund und glücklich? Die meisten Erkrankungen wurzeln im Geist, das erkannte bereits der große deutsche Arzt des 17.Jh. Bombastus Paracelsus. Demzufolge finden wir den Schlüssel zur Heilung ebenso im Geist. Der berühmte Zellbiologe und Autor des Buches „Intelligente Zellen“ Bruce Lipton konnte experimentell nachweisen, dass unsere Überzeugungen, Gefühle und Verhaltensweisen in allen Zellen gespeichert werden. Auch Überzeugungen und Ängste unserer Ahnen sind in uns gespeichert. Ein bekanntes Phänomen ist beispielsweise die Tatsache, dass Menschen, welche eine Organtransplantation bekommen haben, plötzlich die Gefühle und Muster des Spenders in sich spüren. Die australische Ärztin und Prana-Meisterin Hazel Warda entdeckte eine tiefenpsychologisch wirksame Methode, mit deren Hilfe die Zellen von destruktiven


Informationen befreit und neu programmiert werden können. Der Workshop führt in die Zellbiologie ein und demonstriert die Vorgehensweise der Zellheilung theoretisch und praktisch. Im gegenseitigen Behandeln festigen die Teilnehmer das Erlernte. Voraussetzung: Psycho-Prana P3

© PRANA-Zentrum Dresden e.V. - Glashütter Str. 101A - PENTA PARK - 01277 Dresden-Striesen